loader
loader
 

Die Presse über uns

Artikel im Special SCHLAFEN von chmedia AG

duvetsuisse.com in der Presse

Das Special «Schlafen» ist eine eigenständige Beilage zu den drei Zeitschriften «natürlich», «wir eltern» und «Kochen».

Bericht im Special SCHLAFEN von ch-media vom 25., 26. und 27. August 2020.

Jungfrau Zeitung

Jungfrau Zeitung

Bericht in der Jungfrau Zeitung vom 25.6.2020

Link zur Online-Version: https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/182786/

Link zum E-Paper: https://www.jungfrauzeitung.ch/epaper/2020-06-25/jungfrauzeitung/#p=32

duvetsuisse.com in der Presse: Bericht im Thuner Tagblatt vom 3.6.2020

duvetsuisse.com in der Presse: Bericht im Thuner Tagblatt vom 3.6.2020

«Schlafen ist genauso wichtig wie Essen und Trinken»

Die Start-up-Firma Duvet Suisse war drauf und dran, ihr Geschäft zu eröffnen. Doch der Ausnahmezustand machte ihr einen Strich durch die Rechnung.

Gabriela Sterchi

Publiziert: 03.06.2020, 17:04

Der 19. März wäre der Tag gewesen, an dem Sandro Corpina aus Gerzensee seinen Traum erfüllt hätte. Lange und hart habe er daran gearbeitet, sein eigenes Bettwarengeschäft zu eröffnen – doch die Corona-Krise machte dem Unternehmer einen Strich durch die Rechnung. «Duvet Suisse ist in erster Linie ein Online-Direktverkauf, aber wir haben einen Showroom, in welchem wir auch Beratungen anbieten», sagt der Geschäftsinhaber.

Der Schauraum in Oberdiessbach gibt den Kunden einen Einblick in das Sortiment und die Gelegenheit, sich von Fachpersonal beraten zu lassen: «Echte Bettwarenhändler gibt es fast keine mehr, und die meisten Grossverteiler haben nicht viel Ahnung davon, was für einen gesunden Schlaf wichtig ist», sagt Corpina. Schlaf sei genauso wichtig wie Essen und Trinken, argumentiert Corpina und ergänzt, dass die richtige Bettware zu finden vergleichbar sei mit dem Auswählen von Zutaten für das Kochen.

«Duvets und Kissen wirken sich bekanntermassen auf den Schlaf aus und der Schlaf auf unser Leben», sagt Sandro Corpina. Um fit den Alltag bestreiten zu können, sei eine gute Schlafqualität daher zentral.

«Es ist eine Leidenschaft von
mir: sowohl die Duvets und
Kissen wie auch das Schlafen.»

Sandro Corpina

Export als Ziel für die Zukunft

«Es ist eine Leidenschaft von mir: sowohl die Duvets und Kissen wie auch das Schlafen», sagt Sandro Corpina mit einem Lachen. Er selbst ist seit seiner ersten Ausbildung im Detailhandel tätig und war viele Jahre Geschäftsführer verschiedener Bettwarenhersteller.

Innerhalb von sechs Monaten setzte Corpina nun sein eigenes Konzept um: «Wir wollen die Bettware ohne Umwege direkt zu den Kunden bringen, und dies ausschliesslich mit Schweizer Produkten», sagt er über die Philosophie hinter seinem Unternehmen. Das Ziel: irgendwann exportieren zu können.

«Fertige Ware haben wir nicht an Lager, sondern nur die vorproduzierten Stoffgewebe und die verschiedenen Füllungen», erläutert Sandro Corpina. Innerhalb von einigen Stunden werden die gewünschten Duvets und Kissen zusammengenäht und verschickt: «In der Regel hat der Kunde nach 48 Stunden seine bestellte Ware.»

 

Schutzmaske zur Bestellung

Zusätzlich zu den Bettwaren produziert Duvet Suisse während der ausserordentlichen Lage nun auch wiederverwendbare Schutzmasken. Da weniger Kissen und Duvets produziert werden, wurde Sandro Corpina klar, dass die Stoffgewebe genauso gut für Masken eingesetzt werden können. «Wir möchten unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten, unsere Produktionspartner unterstützen und Arbeitsplätze sichern können», gibt der Geschäftsinhaber weiter an.

Jeder Kunde, der bei Duvet Suisse in dieser Zeit Bettwaren bestellt, bekomme zwei Gratismasken dazu, sagt Corpina. Wer nicht gerade ein neues Duvet braucht, kann die Schutzmaske aber auch im Onlineshop von Duvet Suisse bestellen.

Die sogenannten Community-Schutzmasken des Unternehmens sind wiederverwendbar, da sie aus dicht gewobenem Baumwollgewebe sind und man sie bei hoher Temperatur waschen kann. «Weil die Masken mit zwei Bändern zu befestigen sind, kann man sie gut an jede Kopfform und Grösse anpassen», sagt der Geschäftsführer.

Die Fertigung einer solchen Maske dauere etwa zwanzig Minuten, sagt Corpina und ergänzt, dass die Produktion der Masken bis auf weiteres noch nicht eingestellt würde.

Publiziert: 03.06.2020, 17:04

duvetsuisse.com in der Presse

duvetsuisse.com in der Presse

Die Kundschaft auf Daunen betten

Bericht in der Wochen-Zeitung für das Emmental und Entlebuch vom 16.4.2020:

https://www.wochen-zeitung.ch/d/id/54488/t/Die-Kundschaft-auf-Daunen-betten

Kopie des Artikels:

presse

Oberdiessbach: Das Start-Up Tinusan AG verkauft Daunenduvets und Kissen. Es will mit Schweizer Qualität und einem bezahlbaren Preis punkten.

«Es gibt kein besseres Füllmaterial als Daunen», schwärmt Sandro Corpina. Kein anderes Material isoliere und absorbiere besser und sei gleichzeitig so leicht und anschmiegsam. Der Geschäftsführer der Tinusan AG muss es wissen, denn der 55-Jährige hat jahrelang als Kadermitglied im Detailhandel und als Geschäftsleiter und Verwaltungsrat bei Herstellern von Duvets und Kissen gearbeitet. Nach 25 Jahren im Angestelltenverhältnis wollte sich der Betriebsökonom selbstständig machen und gründete 2018 zusammen mit seiner Ehefrau Franziska die Corpina Consulting GmbH, eine Firma für Managementberatung und Coaching. Im letzten Jahr reifte jedoch der Entschluss, sich einen Traum zu erfüllen. Zusammen mit dem Informatiker Martin (Tinu) Hochuli gründete Corpina Anfang Jahr die Tinusan AG. Mit im Boot ist wiederum Ehefrau Franziska sowie Jean Claude Waeber, ein langjähriger Geschäftspartner von Sandro Corpina. 

Herstellung in der Schweiz

Zusammen kreierten die Vier ihre Eigenmarke Duvetsuisse.com, unter der sie «in der Schweiz hergestellte Duvets und Kissen in Topqualität» anbieten. Topqualität heisse unter anderem, dass die zertifizierten europäischen Daunen, sie stammen ausschliesslich von toten Tieren, in der Schweiz gewaschen und nach Kundenwunsch individuell gemischt würden, erläutert Sandro Corpina. Anschliessend werde das bestellte Duvet oder Kissen bei einem Schweizer Bettwarenhersteller konfektioniert und direkt an den Kunden verschickt. «Da die Wege kurz sind, können wir einen Liefertermin von 48 Stunden garantieren», so der Geschäftsführer. In der Schweiz gebe es übrigens kaum Daunen zu kaufen, da nirgends im grösseren Stil Enten und Gänse gemästet würden. «Nur Wasservögel haben Daunen», klärt Corpina auf. Hühnerfedern hingegen seien als Füllung unbrauchbar.

Ausstellung in Oberdiessbach

Als alter Hase im Geschäft kennt Sandro Corpina die Tricks der Branche. Der Preis der Bettwaren hänge einerseits stark von der Herkunft und Qualität der Daunen ab, aber auch von der Marge. Genau hier sieht er seine Chance: «Weil wir die Duvets direkt verkaufen, entfällt die Marge zwischen uns und den Verkaufsgeschäften.» Deshalb seien ihre Preise trotz hochwertiger Qualität im moderaten Bereich. Wichtig sei der Firma auch, dass die Kundschaft immer neue Ware bekomme, betont Corpina. Aus diesem Grund könne man bestellte Duvets mit geöffneter Verpackung grundsätzlich nicht mehr zurückschicken. Ihre Duvets und Kissen vertreibt die Tinusan AG ausschliesslich übers Internet. Zusätzlich gibt es in Oberdiessbach, an der Bahnhofstrasse 15 (alte Mosterei), einen Ausstellungsraum. Eigentlich hätte dieser im März eröffnet werden sollen. Doch im denkbar ungünstigsten Moment kam das Corona-Virus. Die Türen müssen deshalb vorläufig geschlossen bleiben. Telefonische Beratung sowie Verkauf übers Internet seien natürlich dennoch möglich, versichert Sandro Corpina. Schliesslich sollen seine Kunden trotz des Virus gut schlafen können.

Schutzmasken von duvetsuisse.com im «Beo THEMA» von Radio BeO vom 24.4.2020

Bild_Blog_Zu_jedem_Einkauf_schenkt_Ihnen_duvetsuisse_2_1.jpg

Interview mit Sandro Corpina, Geschäftsführer bei duvetsuisse.com:

”…Ich habe das Gefühl, dass wir in den nächsten Wochen eine Schutzmaske tragen müssen, wenn wir unterwegs sind. … Wir konnten dadurch auch unsere Näherei etwas auslasten … In Asien ist das Tragen von Schutzmasken völlig normal… Die Maske wird aus Respekt gegenüber den Mitmenschen getragen…”

Den ganzen Bericht gibt es hier:

https://www.radiobeo.ch/DABiS/sounds/NEWSRECORDER2-16821430.mp3

Schutzmasken von duvetsuisse.com im TOP THEMA von Radio BERN1

duvetsuisse.com

Sandro Corpina, Geschäftsführer bei duvetsuisse.com:

”…Unsere Gewebe, die wir verwenden für Duvets und Kissen eignen sich sehr gut für diese Art von Masken, weil es sich um daunendichte Gewebe handelt. Darum haben wir entschieden, dass wir in unserer Näherei nebst Duvets und Kissen jetzt auch diese Schutzmasken herstellen, die wir unseren Kunden verschenken…”

Der ganze Bericht hier:

https://www.radiobern1.ch/podcasts/bern1-news/regionale-losungen-furs-maskenproblem-76900/

Das sagen unsere Kunden: